1000 Antworten

1000 Antworten Essig (5): "Beutelschneiderei" - Wo hat dieser Ausdruck seinen Ursprung?

Dr. Rolf-Bernhard Essig antwortet auf die Hörerfrage | Die Leute hatten früher ihre Wertsachen in Beuteln bei sich. Und Beutelschneider waren geschickt genug, um einem anderen den Beutel abzunehmen. Es gibt übrigens auch heute noch Leute, die einem die Hosensäcke oder die Rucksäcke in der U-Bahn aufschneiden. Es ist also ein "altes Handwerk", fast schon ehrenwert.

1 Min. | 30.1.2009