1000 Antworten

Reicht es, Obst und Gemüse mit kaltem Wasser abzuwaschen?

1000 Antworten - SWR2 Impuls vom 18.06.2014 | Dafür gibt es keine pauschale Antwort: Meist haben wir irgendwann als Jugendliche von unseren Eltern eingetrichtert bekommen, Obst und Gemüse zu waschen - und doch wissen viele gar nicht, wieso eigentlich? Was genau bewirken wir damit? Tatsächlich gibt es unterschiedliche Gründe. Manche Sachen waschen wir vor allem wegen des groben Drecks: Einfach, weil es blöd ist, wenn man Salat, Karotten oder Kartoffeln isst, und es dann zwischen den Zähnen knirscht. Ein zweites Motiv ist, dass man Pestizide oder andere Schadstoffe abwaschen will, die über die Umwelt aufs Gemüse gelangt sind. Das funktioniert auch tatsächlich mit kaltem Wasser schon relativ gut. Für viele ist das auch das Hauptmotiv - es gibt zum Beispiel Leute, die glauben, sie müssen ihr Obst nicht abwaschen, weil sie es im Bioladen gekauft haben und da keine Pestizide dran seien. Das ist aber ein bisschen kurz gedacht, weil natürlich auch Bioprodukte der Luftverschmutzung ausgesetzt sind. Und vor allem werden auch Bioprodukte von einer Hand zur anderen weiter gereicht. Und das ist ein dritter Aspekt beim Abwaschen: Das Entfernen von möglichen Krankheitserreger, die dran gekommen sein könnten. Und da sind Bioprodukte in dem Sinn nicht unbedingt sauberer als konventionelle.

3 Min. | 18.6.2014