1000 Antworten

Warum werden Metallrohre und -Gewinde in Zoll angegeben, hingegen alle Abflussrohre in metrischen Durchmessern?

1000 Antworten - Frag den Paal - SWr2 Impuls vom 9.5. 2012 | Die Metallgewinde wurden zuerst in England genormt, und zwar 1841 von Sir Joseph Whitworth. Und das hat sich zumindest bei Wasser- und Gasleitungen gehalten. Die Engländer haben damals den Standard gesetzt, und sie haben auch die ersten Gasleitungen in Deutschland gebaut. Allerdings ist dieser "Zoll" heute nur noch eine Bezeichnung, denn das Kuriose ist: Rechnet man die Zollangaben in Zentimeter um und misst dann die Gewinde nach, stellt man fest, dass das gar nicht übereinstimmt. Ein sogenanntes "1 Zoll-Rohrgewinde" ist nämlich nicht etwa einen Zoll breit, sondern etwas breiter. [...]

3 Min. | 9.5.2012