Abseits

Leichtathletik: Der Kampf ums Geschlecht geht weiter

Eine umstrittenene Regel des Welt-Leichtathletikverbandes verbietet Frauen mit zu hohen Testosteronwerten den Start über die Mittelstrecken-Distanzen. Um trotzdem an Wettkämpfen teilnehmen zu können, unterziehen sich Leichtathletinnen lebensverändernden Operationen. Josef Opfermann über den Kampf um Anerkennung.

Caster Semenya (Quelle: Schmidt/dpa)
15 Min. | 16.10.2020