Andruck

Patrice Poutrus - "Umkämpftes Asyl"

Flucht und Asyl sind kein neues Phänomen, sondern prägen die deutsche Nachkriegsgesellschaft seit jeher. Das ist die These, an der sich der Erfurter Historiker Patrice Poutrus abarbeitet. Er sagt: Nicht die Gesetze, sondern die politische Stimmungslage entscheide darüber, wer zu welchem Zeitpunkt aufgenommen wird. Von Ulrike Winkelmann www.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/09/09/patrice_poutrous_umkaempftes_asyl_dlf_20190909_1930_0fbf5d9e.mp3

Artikel 16, "Politisch Verfolgte genießen Asylrecht"
7 Min. | 9.9.2019