Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Augenzeugenberichte von Walter Linses Entführung 1952

In dieser und den nächsten Folgen dokumentieren wir den Fall von Walter Linse aus dem Jahr 1952. Dr. Walter Linse war Mitarbeiter des Untersuchungsausschusses freiheitlicher Juristen - ein Verband, der sich zum Ziel gesetzt hat, Rechtsverstöße in der DDR aufzudecken. Linse wohnte in Berlin-Lichterfelde und wurde am hellichten Tag auf offener Straße quasi vor seiner Haustür vom Staatssicherheitsdienst der DDR gefangen und mit einem Auto weggebracht. Das alles unter den Augen von Zeugen, die am 8. Juli 1952 den Vorfall schildern.

Zwei Männer zerren einen Mann in ein Auto.
9 Min. | 28.9.2018