Archivradio - Geschichte in Originaltönen

"Hörbild" der deutschen Mobilmachung

Das sogenannte Hörbild diente zur Einstimmung auf den Krieg. Solche Hörbilder gab es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Sie wurden auf Tonwalzen oder Wachsplatten festgehalten. <br/>Die Original-Aufnahme entstand unter dem Titel "Vaterländische Aufnahme der Deutschen Grammophon zum Besten deutscher Krieger und deren Angehörigen". Sie enthält neben Musik auch militärische Kommandos. Am Schluss hört man das Regiment singen: "Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus". Damit sollte die Aufbruchsstimmung vermittelt werden.

Soldaten in einem offenen Eisenbahnwaggon, winken in die Kamera, Aufschriften auf dem Waggon.
7 Min. | 5.4.2019