Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Lafontaine tritt gegen Scharping an und gewinnt

16.11.1995 | Erst eine charismatische flammende Rede halten, dann gegen den amtierenden Parteichef kandidieren - so hat Oskar Lafontaine innerhalb eines Parteitags Rudolf Scharping vom SPD-Vorsitz verdrängt. Zwei Jahre lang hat Scharping die SPD geführt, und er war ja von der Basis in einer Urwahl gewählt worden! Doch inzwischen ist die Unzufriedenheit ist groß. Und so kommt es in Mannheim zu einer für Rudolf Scharping schmerzhaften Sensation.

Der geschlagene und abgewählte Rudolf Schwarping (links) nimmt den Applaus von Oskar Lafontaine entgegen auf dem Parteitag der SPD am 16.11.1995 in Mannheim. In der Mitte Johannes Rau.
5 Min. | 22.11.2019