Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Nikita Chruschtschow in Hollywood

September 1959 | Vom 15. bis 28.9.1959 besucht Nikita Chruschtschow als erster sowjetischer Staatschef die Vereinigten Staaten. Er war da schon ein paar Jahre im Amt, hatte sich nach und nach von seinem Vorgänger Josef Stalin distanziert und eine sogenannte Tauwetter-Periode eingeläutet. Chruschtschow nimmt sich Zeit, der Besuch dauert zwei Wochen. Er besucht New York, Washington und Hollywood und schüttelt vielen Persönlichkeiten die Hand - von Dwight D. Eisenhower bis Frank Sinatra. Daneben interessiert er sich sehr stark für die Landwirtschaft und trifft einen Farmer in Iowa. Der Besuch ist Dauerthema in den deutschen Medien - hier haben wir einige der Berichte zusammengestellt - teilweise mit den Moderationen von damals.

Der sowjetische Ministerpräsident Nikita Chruschtschow (l) wird kurz nach seiner Ankunft im September 1959 in Washington von dem US-amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower (M) auf der Treppe von Blair House, dem Gästehaus der US-Regierung, beg
11 Min. | 15.9.2019