Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Zentralrat der Juden und Bundesregierung unterzeichnen Staatsvertrag

27.1.2003 | Bundeskanzler Gerhard Schröder und Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden, unterzeichnen den ersten Staatsvertrag zwischen dem Zentralrat der Juden in Deutschland und der Bundesrepublik Deutschland. In seiner Dankesrede betont Paul Spiegel die Bedeutung des neuen Staatsvertrags zwischen dem Zentralrat der Juden in Deutschland und der Bundesrepublik Deutschland.

Bundeskanzler Gerhard Schröder (r) und der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, tauschen am 27.1.2003 in Berlin den Staatsvertrag aus, den sie zuvor unterzeichnet haben. Mit dem Vertrag soll der Zentralrat für seine sozial
5 Min. | 18.5.2020