Aus Religion und Gesellschaft

Heinrich Heine und die Religion - "Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen"

Der Schriftsteller Heinrich Heine gilt zu Recht als Spötter - auch und vor allem mit Blick auf die Kirchen und auf seine eigene, die jüdische Religion. Aber er hat auch andere Seiten, die oft übersehen werden. Ihn fasziniert die Vorstellung einer Diesseits-Religion. Von Burkhard Reinarzt www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/01/27/andere_seiten_des_spoetters_der_schriftsteller_heinrich_dlf_20210127_2010_f4ce366b.mp3

Porträt von Heinrich Heine (1797- 1856).
19 Min. | 27.1.2021