Aus Religion und Gesellschaft

Kirchen auf dem Immobilienmarkt - Gottes Haus hat viele Wohnungen

Die Kirchen kritisieren Immobilienspekulation und hohe Mieten, sie sehen sich als Anwälte sozial benachteiligter Menschen. Bei den vielen Immobilien, die in kirchlichem Besitz sind, zeigt sich aber, dass auch die Kirchen nicht immun sind gegen das branchenübliche Profitdenken. Von Ralf Hutter www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/01/22/gottes_haus_hat_viele_wohnungen_die_kirchen_als_dlf_20200122_2010_fecfca35.mp3

Plattenbau in Schwerin mit Aufschrift "Zuhause"
19 Min. | 22.1.2020