Aus Religion und Gesellschaft

Philosophie - "Gott ist tot!" - und Nietzsche unsterblich

Als die Menschen Gott zum höchsten Wert herabwürdigten, schlug Friedrich Nietzsche Alarm. Im Christentum seiner Zeit sah er eine sinnentleerte, lebensfeindliche Religion. Sein Ausspruch vom toten Gott ist längst Kult geworden und hat ein Eigenleben entwickelt. Von Klaus Englert www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/02/03/philosophie_gott_ist_tot_und_nietzsche_unsterblich_dlf_20210203_2010_07d3055a.mp3

Friedrich Nietzsche auf der Repro eines undatierten Plakates.
19 Min. | 3.2.2021