Aus Religion und Gesellschaft

Religion in der DDR - Wie der Musiker André Herzberg jüdisch wurde

André Herzberg war in der DDR ein erfolgreicher Musiker und gibt bis heute gut besuchte Konzerte. Was für ihn jedoch lange undenkbar war: öffentlich als Jude aufzutreten. Denn in seiner Familie war diese Identität ein Tabu - in der DDR hatten es Jüdinnen und Juden nicht leicht. Von Henry Bernhard www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/02/12/der_gesang_des_unaussprechlichen_wie_der_musiker_andre_dlf_20200212_2010_285989b5.mp3

Das undatierte Handout zeigt den Rocksänger aus DDR-Zeiten und Schriftsteller André Herzberg.
19 Min. | 12.2.2020