Aus Religion und Gesellschaft

Rembrandts "Anatomie des Dr. Tulp" - Nackte Tatsachen

Das Gemälde entstand in einer Zeit gewaltiger geistiger Umbrüche. Mit dem Aufkommen der Naturwissenschaft wurde althergebrachtes Wissen in Frage gestellt. Die Dinge neu und ganz genau zu betrachten, zu "sezieren", kam auch in der Philosophie und in der Kunst in Mode. Von Astrid Nettling www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/07/01/nackte_tatsachen_der_maler_rembrandt_und_seine_anatomie_dlf_20200701_2010_a58394cc.mp3

Die Anatomie des Dr. Tulp, Rembrandt van Rijn, 1632, Öl auf Leinwand, Mauritshuis, Den Haag
19 Min. | 1.7.2020