Der schöne Morgen

Bestandsaufnahme Gurlitt

"Ein milliardenschwerer Nazischatz!" "Ein Jahrhundertfund!" So titelten die Zeitungen, als vor fünf Jahren bekannt wurde, dass in einer Münchner Wohnung mehr als 1.500 wertvolle Kunstwerke versteckt waren. Die Sammlung gehörte Cornelius Gurlitt, der sie von seinem Vater, dem Kunsthändler Hildebrand Gurlitt geerbt hatte...

Presseberichte über den ehemaligen Kunstsammler Cornelius Gurlitt sind während einer Vorbesichtigung in einer Ausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt" im Gropius Bau zu sehen
5 Min. | 19.9.2018