Die Profis

Blackrock und die Verstrickungen der Finanzwelt

Auf die Ankündigung Angela Merkels, nicht mehr für den Parteivorsitz der CDU zu kandidieren, folgte gleich die nächste Überraschung: Für ihre Nachfolge brachte sich niemand geringeres als Friedrich Merz ins Spiel. Der ehemalige Fraktionsvorsitzende war vor fast zehn Jahren von der Politik in die Wirtschaft gewechselt. Zuletzt war er für die Firma Blackrock als Aufsichtsratsvorsitzender und Lobbyist tätig.

Der Schriftzug des Verögensverwalters Blackrock hängt über dem Eingang in New York © dpa/Justin Lane
7 Min. | 3.11.2018