Camino

Bittere Verzweiflung im Zuckerrohr - Junge Landarbeiter in Mittelamerika

Zucker gehört zu den beliebtesten Genussmitteln der Menschheit. Auf den Zuckerrohrfeldern im mittelamerikanischen Guatemala mussten vor zwanzig Jahren auch Kinder, sogar Elfjährige, bei der Ernte helfen. "Das sei heute nicht mehr so", versichern Verantwortliche der guatemaltekischen Zuckerindustrie. Auf ihren Feldern gäbe es keine Minderjährigen mehr. Doch das scheint nicht zu stimmen. In den Jugendgruppen des katholischen Diakons Erky Pino machen viele Jungen mit, die während der Erntesaison im Zuckerrohr arbeiten. Sie wollen sich nicht den kriminellen Jugendbanden anschließen, haben aber keine anderen Möglichkeiten, Geld zu verdienen. "Bittere Verzweiflung im Zuckerrohr" . Hören Sie in Camino in hr2-kultur einen Beitrag von Andreas Boueke über die Situation junger Landarbeiter in Mittelamerika.

24 Min. | 6.10.2019