Computer & Kommunikation

CO2-Ausstoß durch Youtube - "Datenvolumen in den Netzen verringern"

Die Videoplattform Youtube habe im Jahr 2016 mindestens zehn Millionen Tonnen CO2 produziert, sagte der Umweltforscher Daniel Schien im Dlf. Sie könne aber Gegenmaßnahmen ergreifen - durch die Reduzierung der Datenmenge in den Netzen. Ein mögliches Feature wäre ein An/Aus-Knopf für Bilddaten. Daniel Schien im Interview mit Manfred Kloiber www.deutschlandfunk.de, Computer und Kommunikation Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/06/01/forscher_wollen_das_co2_profil_von_videoplattformen_dlf_20190601_1645_dd6371c3.mp3

6 Min. | 1.6.2019