Corso

Vergessene Berliner Modewelt - Wie jüdische Modemacher vertrieben wurden

Anfang der 1920er-Jahre war Berlin vor allem dank jüdischer Unternehmer die Modehauptstadt - bis die Nazis die Macht übernahmen und der Modeindustrie ein brutales Ende setzten. Dies sei bis heute ein blinder Fleck in der deutschen Geschichte, sagte Historiker und Autor Uwe Westphal im DLF. Uwe Westphal im Corsogespräch mit Mike Herbstreuth www.deutschlandfunk.de, Corso Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/07/07/vergessene_mode_wie_juedische_modemacherinnen_vertrieben_dlf_20200707_1524_b6141416.mp3

Frau aus den 1920er Jahren im Abendkleid
9 Min. | 7.7.2020