Der Benecke

Lauschangriff durch Grillen?

Im Jahr 2017 berichteten Mitarbeiter der US-Botschaft in Havanna von nächtlichen Störgeräuschen und klagten über Symptome wie Schwindel oder Gedächtnisstörungen. Die Vermutung: Eine Attacke mit versteckten Schallwaffen. Gemeinsame Ermittlungen der Amerikaner und Kubaner konnten diesen Verdacht allerdings nicht erhärten. Nun glauben zwei Biologen die Lösung des Rätsels gefunden zu haben: Die Grillen der Art Anurogryllus celerinictus sollen für die Geräusche verantwortlich sein. Ob und wieso Grillenzirpen sich auf das menschliche Wohlbefinden auswirken können, darüber spricht Stephan Karkowsky wir mit dem radioeins-Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke.

Dr. Mark Benecke
6 Min. | 12.1.2019