Der Funkstreifzug

Sexuelle Missbrauchsopfer: Prostitutionsvorwürfe gegen ehemalige Heime

Ehemalige Heimkinder aus Oberbayern berichten von demütigenden Sex-Ritualen, aber auch darüber, dass sie in den 60er und 70er Jahren an Externe - überwiegend Geistliche - zu sexuellen Diensten weiter gereicht worden seien. Im Fokus stehen derzeit zwei Heime in Oberammergau und Feldafing. Beide Heime unterstanden der Kontrolle des Münchner Stadtjugendamtes. Im Raum steht der Verdacht eines pädophilen Täternetzwerkes. Die Staatsanwaltschaft München II hat Vorermittlungen eingeleitet. Der Orden der Niederbronner Schwestern, die Stadt München und der Paritätische Wohlfahrtsverband haben nun Aufarbeitungskommissionen angekündigt.

23 Min. | 20.4.2021