Der Tag

Brotlose Kunst - Ist die Kultur noch zu retten?

Theater zu, Kinos zu, Konzertsäle geschlossen. Das Kulturleben liegt brach. Dramatisch ist das nicht nur für uns Zuschauer, sondern vor allem für die Betreiber der Kulturstätten und alle, deren Existenzen an Auftritten, Lesungen oder Konzerten hängen. Vor allem freiberufliche Kulturschaffende sind schnell am Limit. Denn Geld lässt sich für die meisten nur mit Live-Auftritten verdienen. Kabarettisten, Musiker, Schriftsteller suchen zwar kreativ nach anderen Möglichkeiten, ihr Publikum zu erreichen. Online geht vieles, aber längst nicht alles. Und ersetzen kann der virtuelle Raum schon gar nicht, wofür Kultur in unserer Demokratie steht: Auseinandersetzung, Selbstreflexion, Gesellschaftkritik - und nicht zuletzt gemeinschaftliche Unterhaltung. Darauf können wir auf Dauer nicht verzichten. Wie kann die Kultur in Zeiten des Shutdowns überleben? Und danach auch zügig wiederbelebt werden?

55 Min. | 2.4.2020