Der Tag

Spuren im Wattestäbchen - die DNA, dein Freund und Helfer

Seit mehr als 20 Jahren ist die DNA Analyse von Tatortspuren in Deutschland üblich. Und seit genau 20 Jahren gibt es die DNA-Analyse-Datei im Bundeskriminalamt, in der knapp 1,2 Millionen DNA-Muster gespeichert sind. Mehr als 200.tausend Fälle wären sonst nie aufgeklärt worden. Aus dem "genetischen Fingerabdruck" lassen sich sogar Hinweise auf Haar, Haut-, Augenfarbe und Alter des Täters gewinnen, doch das ist bislang nicht erlaubt. Die Große Koalition will das nun ändern. Aber wie genau ist die DNA Analyse eigentlich? Schließlich gibt es Mischspuren, und sogar Verunreinigungen im Labor sind möglich. Forensische Molekularbiologen und Spurensicherer werden sich künftig häufiger fragen lassen müssen, ob sie sicher ausschließen können, dass die DNA Spur nicht vielleicht doch durch eine Verunreinigung an den Tatort gelangte.

Watttestäbchen zur DNA-Analyse
54 Min. | 17.4.2018