Der Tag

Von dunklen Mächten wunderbar geborgen - Die Corona-Verschwörung

Das Virus kommt nicht von ungefähr aus China. Das ist keine Epidemie, das ist eine feindliche Invasion. Wer sprach wohl so in den Tagen von Corona? Na klar, Donald Trump! Der oberste Heerführer aller Verschwörungstheoretiker kämpft heroisch gegen ein feindliches Virus. Nein, das sei nicht von Gott geschickt, keine der aus der Bibel bekannten Straffeldzüge gegen die sündigen Menschen. So assistieren ihm die evangelikalen Prediger, deren Anhänger nun noch standfester Trump wählen werden. So ein Virus ist ein idealer Nährboden für Verschwörungstheorien, vor allem wenn es noch kein medizinisches Mittel dagegen gibt. Man sieht es nicht, man kann es nicht vertreiben, man kann sich nicht wehren. Und die Evolution hat uns kein Sensorium mitgegeben, das uns den Umgang mit unsichtbaren Gefahren lehrt. Deshalb kann man mit der aufkeimenden Angst vor dem Nichts so wunderbar spielen. Und sie auch so schön umlenken auf die dunklen Mächte, die schon immer hinter allem steckten, was sich nicht einfach erklären lässt. Dafür wiederum hat uns die Evolution sehr wohl einen Ausweg gelehrt: den Glauben. Zur Not an das Böse …

55 Min. | 24.3.2020