Die Kultur

"Erde" - ein Film von Nikolaus Geyrhalter

Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt - mit Schaufeln, Baggern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen, Steinbrüchen, Großbaustellen Menschen bei ihrem ständigen Kampf, sich den Planeten anzueignen. Der österreichische Filmemacher zeigt in seinem Dokumentarfilm "Erde", wie genau der Mensch die Erde an der Oberfläche bewegt und verändert. / Eine Glosse zum Tag der Autobahnkirchen und die UNESCO-Entscheidung in Baku über die Welterbe Anerkennung des Augsburger Wassermanagementsystem

22 Min. | 7.7.2019