Die Wirtschaftsdoku

Es war einmal ein Blaumann... Nachhaltigkeit in der Kleidung

Laut Hochrechnungen werden Jahr für Jahr 80 Milliarden Kleidungsstücke produziert – zum Großteil von Näherinnen, die in Bangladesch, Pakistan oder Indien für einen Hungerlohn schuften. Obwohl die Herstellung riesige Mengen Wasser und Chemikalien verschlingt, landen die meisten Sachen schon nach kurzer Zeit auf dem Müll oder werden verbrannt. Doch es gibt Kleinunternehmer und soziale Einrichtungen, die der Verschwendung und dem Wegwerfwahn mit unterschiedlichen Mitteln etwas entgegen setzen. Eine Reportage von Franziska Ritter.

Hutmanufaktur mit traditionellen Maschinen (Foto: ReHats/Stefan Korn)
15 Min. | 13.7.2019