Teaserbild "1961: Totentanz" | Bild: ARD / BR
ARD

1961: Totentanz

100 aus 100: Die Hörspiel-Collection · 07.06.2024 · 58 Min.
Teaserbild "1961: Totentanz" | Bild: ARD / BR
Erscheinungsdatum
07.06.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Der Tod tritt nicht als Knochenmann mit Sense auf, sondern als Passant, der in einem ausgeblichenen Regenmantel und mit Schirmmütze durch eine verkehrsreiche Großstadtstraße flaniert. Da und dort spricht er Menschen an, die ihn nicht verstehen, nennt ein unverständliches Datum - alles mit der Bestimmtheit eines Richters. Er ist derjenige, der über jeden ein Urteil zu sprechen hat: das Todesurteil. Der Schriftsteller und Regisseur Martin Walser charakterisierte Weyrauch 1962 als "von allen mir bekannten Hörspielautoren der radikalste. Was er handeln und leiden lässt, handelt und leidet lediglich als Stimme. Der Schleichweg zur Szene bleibt unbenutzt. Das Mikrofon ist nie ein bloßes Übertragungsmittel, sondern der einzig mögliche Ort für die Realisierung dieser Texte." Totentanz wurde mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 1962 ausgezeichnet. | Von Wolfgang Weyrauch | Mit Robert Graf, Richard Münch, Hans-Helmut Dickow u.a. | Komposition: Johannes Aschenbrenner | Regie: Martin Walser | NDR/BR 1961