Vizepräsident Lyndon B. Johnson wird am 22. November 1963 - noch am Tag der Ermordung John F. Kennedys - an Bord der "Air Force One" vereidigt. Rechts im Bild Kennedys Witwe Jackie. (Foto digital restauriert)
SWR

Musste in den USA schon mal ein Vizepräsident den Präsidenten ersetzen?

1000 Antworten · 22.11.2023 · 2 Min.
Vizepräsident Lyndon B. Johnson wird am 22. November 1963 - noch am Tag der Ermordung John F. Kennedys - an Bord der "Air Force One" vereidigt. Rechts im Bild Kennedys Witwe Jackie. (Foto digital restauriert)
Erscheinungsdatum
22.11.2023
Rubrik
Sender
Podcast

Ja, schon mehrmals. Insgesamt sind acht US-Präsidenten während ihrer Amtszeit gestorben. Vier davon wurden ermordet. Der letzte Fall war das Attentat auf John F. Kennedy im November 1963 in Dallas. Von Claudia Sarre | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.