Viele Fische leben in großen Schwärmen. Diese Gelbflossen-Meerbarben (Mulloidichthys vanicolensis) versuchen, möglichst nah bei den Nachbarn zu bleiben. So sind sie wesentlich besser vor Raubtieren geschützt.
SWR

Wie funktioniert die Schwarmintelligenz bei Fischen?

1000 Antworten · 19.06.2023 · 1 Min.
Viele Fische leben in großen Schwärmen. Diese Gelbflossen-Meerbarben (Mulloidichthys vanicolensis) versuchen, möglichst nah bei den Nachbarn zu bleiben. So sind sie wesentlich besser vor Raubtieren geschützt.
Erscheinungsdatum
19.06.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Fische schaffen es, ihre Gehirne zu einem großen Organismus "zusammenzuschalten". So ist der Schwarm intelligenter als der Einzelfisch. Von Ronald Fricke