Rotbraun gepuderte Fichtenrindenläuse (Lachniden) an einem Fichtenzweig mit Ameisenbesuch. Die Baumläuse saugen den Phloemsaft und scheiden den Honigtau aus. Dieser wird von Ameisen und Insekten aufgenommen. Die Bienen holen ihn, um daraus den Waldhonig zu produzieren.
SWR

Woraus produzieren Bienen "Waldhonig"?

1000 Antworten · 12.06.2023 · 2 Min.
Rotbraun gepuderte Fichtenrindenläuse (Lachniden) an einem Fichtenzweig mit Ameisenbesuch. Die Baumläuse saugen den Phloemsaft und scheiden den Honigtau aus. Dieser wird von Ameisen und Insekten aufgenommen. Die Bienen holen ihn, um daraus den Waldhonig zu produzieren.
Erscheinungsdatum
12.06.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Waldhonig produzieren Bienen nicht aus Nektar, sondern sie schmarotzen bei anderen Insekten, die an Bäumen sitzen - vor allem Blattläuse. Die zapfen mit ihren Mundwerkzeugen die Pflanzensaft-Leitungen des Baumes an. Von Lorraine Ring | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.