Liz wurde in den 1970er-Jahren unter Druck gesetzt, sich zwangssterilisieren zu lassen.
Tagesschau

Verborgener Schmerz: Zwangssterilisierung in Kanada

11KM: der tagesschau-Podcast · 05.06.2024 · 32 Min.
Liz wurde in den 1970er-Jahren unter Druck gesetzt, sich zwangssterilisieren zu lassen.
Erscheinungsdatum
05.06.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Gegen ihren Willen werden in Kanada tausende indigene Frauen unfruchtbar gemacht – und Zwangssterilisierungen sind dort bis heute Praxis. Dabei gilt Kanada eigentlich als fortschrittliche und liberale Demokratie. Wie kann das sein? ARD-Korrespondentin Antje Passenheim war vor Ort und erzählt bei 11KM vom Kampf indigener Menschen gegen die Gewalt – und von strukturellem Rassismus. Wir begleiten in dieser Folge Liz, die uns ihre Geschichte erzählt - denn sie will nicht mehr schweigen. Hinweis: In dieser 11KM-Folge wird an einer Stelle explizit eine Zwangssterilisierung beschrieben. Wir sagen euch das in der Folge kurz vorher. Mehr Informationen findet ihr auf tagesschau.de, da ist auch Antje Passenheims Radiofeature verlinkt: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/kanada-indigene-sterilisierungen-100.html Und hier unser Podcast-Tipp “Zwischen Hamburg und Haiti”: https://www.ardaudiothek.de/sendung/zwischen-hamburg-und-haiti/7852780/ An dieser Folge waren beteiligt: Folgenautorin: Kira Lorenz Mitarbeit: Jasmin Brock Produktion: Laura Picerno, Adele Meßmer, Eva Erhard und Alexander Gerhardt Redaktionsleitung: Fumiko Lipp und Lena Gürtler 11KM: der tagesschau-Podcast wird produziert von BR24 und NDR Info. Die redaktionelle Verantwortung für diese Episode liegt beim BR.