Ein Grabstein auf einem alten Friedhof in Bonn in Form eines Engels.
Deutschlandfunk Nova

Trauern - Wie wir achtsam mit Verlusten umgehen können

Achtsam - Deutschlandfunk Nova · 23.06.2022 · 32 Min.
Ein Grabstein auf einem alten Friedhof in Bonn in Form eines Engels.

Studie: Achtsamkeit bei anhaltender Trauer (Thieleman et al., 2014 in Clinical Social Work Journal) - In einer kleinen Studie sollten 42 Teilnehmer*innen, die sich für eine Beratung aufgrund von Trauererfahrung in einer psychosozialen Beratungsstelle vorgestellt hatten, ein Achtsamkeitstraining durchführen - Gemessen wurde vor der Intervention und danach (Depressivität, Symptome eines Traumas) - Während des Trainings: Psychoedukation über Trauer, und Trauerreaktion - Achtsamkeit auf den Körper - Gedanken und Gefühle wahrnehmen und benennen, ohne diese zu verurteilen à Journaling - Spaziergänge in der Natur und Objekte suchen, die als Metapher für ihre Erfahrung stehen können (zum Beispiel: Blüte, die aus einem Kaktus wächst, Schmerz und Schönheit können ko-existieren, oder Schatten eines Baumes, wie andere Unterstützung leisten können) - Sich selbst und anderen etwas Gutes tun, durch eine kleine Geste - Ergebnis: Achtsamkeit kann den Umgang mit Trauer unterstützen, Depressivität, Ängstlichkeit und auch traumatische Reaktion verringerten sich. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/trauern-wie-wir-achtsam-mit-verlusten-umgehen-koennen. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Tiktok: https://www.tiktok.com/@dlfnova Instagram: https://www.instagram.com/dlfnova ********** Ihr habt Anregungen, Ideen, Themenwünsche? Dann schreibt uns gern unter achtsam@deutschlandfunknova.de