Andruck · Heinrich August Winkler: "Wie wir wurden, was wir sind" - "Er hat einen Blick für die großen Zusammenhänge"

Konterfei des Historikers Heinrich August Winkler während einer Talkschow aus dem Jahre 2017. Neben ihm das Buchcover seines jüngsten Buches "Wie wir wurden, was wir sind. Eine kurze Geschichte der Deutschen", worauf das Brandenburger Tor abgebildet ist
Deutschlandfunk

Heinrich August Winkler: "Wie wir wurden, was wir sind" - "Er hat einen Blick für die großen Zusammenhänge"

Andruck · 31.08.2020 · 8 Min.
Konterfei des Historikers Heinrich August Winkler während einer Talkschow aus dem Jahre 2017. Neben ihm das Buchcover seines jüngsten Buches "Wie wir wurden, was wir sind. Eine kurze Geschichte der Deutschen", worauf das Brandenburger Tor abgebildet ist
Erscheinungsdatum
31.08.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Der Historiker Heinrich August Winkler hat sich vor allem mit seinen breit angelegten, historischen Darstellungen im Längsschnitt einen Namen gemacht. In seiner "kurzen Geschichte der Deutschen" wagt er nun das Gegenteil. Das kann er tun, weil er das Thema beherrsche, sagt der Publizist Conrad Lay im Dlf. Conrad Lay im Gespräch mit Melanie Longerich www.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/31/heinrich_august_winkler_wie_wir_wurden_was_wir_sind_dlf_20200831_1920_a6779ed7.mp3