Gedenktafel zur Erinnerung an die Demonstration in Paris gegen den Algerienkrieg am 17. Oktober 1961: "A la memoire des nombreux algeriens tues lors de la sanglante repression de la manifestation pacifique du 17 octobre 1961"
SWR2

Algerier demonstrieren in Paris

Archivradio - Geschichte im Original · 17.10.2021 · 4 Min.
Gedenktafel zur Erinnerung an die Demonstration in Paris gegen den Algerienkrieg am 17. Oktober 1961: "A la memoire des nombreux algeriens tues lors de la sanglante repression de la manifestation pacifique du 17 octobre 1961"
Erscheinungsdatum
17.10.2021
Rubrik
Sender
Sendung

18.10.1961 | Bekannt ist es als Massaker von Paris: Zehntausende Algerier ziehen am Abend des 17. Oktober 1961 durch die Prachtstraßen der französischen Hauptstadt. Es ist die Zeit des Algerienkriegs. Die Demonstranten fordern die Unabhängigkeit Algeriens, das zu dem Zeitpunkt noch französische Kolonie ist. Obwohl der Protestmarsch friedlich verläuft, schlägt die französische Polizei die Demonstration auf brutale Weise nieder. Rund 200 Menschen werden getötet, erschossen, erschlagen oder in der Seine ertränkt. In den französischen Medien wird der Protest weitestgehend verschwiegen. Am 18. Oktober 1961 sendet der Südwestfunk eine Live-Reportage von Georg Stefan Troller (*10.12.1921) aus Paris.