Bundesrepublik und DDR treten UNO bei, vertreten durch die Außenminister Walter Scheel und Otto Winzer.
ARD

BRD und DDR werden UNO-Mitglieder

Archivradio - Geschichte im Original · 19.09.2023 · 33 Min.
Bundesrepublik und DDR treten UNO bei, vertreten durch die Außenminister Walter Scheel und Otto Winzer.
Erscheinungsdatum
19.09.2023
Rubrik
Sender
Sendung

18.9.1973 | Die Bundesrepublik Deutschland und die DDR werden in die UNO aufgenommen, zeitgleich mit den Bahamas. Die beiden deutschen Staaten treten deshalb erst so spät bei, weil sie zunächst ihr Verhältnis zueinander klären mussten. Das geschah zuvor im sogenannten Grundlagenvertrag ein Jahr zuvor, in dem die Bundesrepublik sich zwar weiterhin zum Ziel der deutschen Einheit bekannte, die Souveränität der DDR jedoch anerkannte. Vor diesem Hintergrund ist auch die Rede von Außenminister Walter Scheel unmittelbar am Tag nach dem Beitritt vor der UNO-Vollversammlung zu verstehen. Vorher hören wir jedoch die Reportage von Korrespondent Horst Käubler für den DDR-Rundfunk aus dem UNO-Hauptquartier in New York am Abend des 18. September.