Der Luftfahrtpionier August Euler (vorn) während des Ersten Weltkriegs. Er war der Inhaber des ersten deutschen Flugzeugführerscheins. 1912 unternahm er mit seinem Doppeldecker, dem "Gelben Hund", im Raum Frankfurt am Main die ersten Postflüge der Welt. Die Leitung des neugegründeten Reichsluftamtes wurde ihm 1918 übertragen. August Euler wurde am 20. November 1868 in Oelde geboren und ist am 1. Juli 1957 in Feldberg (Schwarzwald) gestorben. Foto: 1913
SWR2

Luftfahrtpionier August Euler: erster Deutscher mit Flugschein

Archivradio - Geschichte im Original · 30.12.2020 · 16 Min.
Der Luftfahrtpionier August Euler (vorn) während des Ersten Weltkriegs. Er war der Inhaber des ersten deutschen Flugzeugführerscheins. 1912 unternahm er mit seinem Doppeldecker, dem "Gelben Hund", im Raum Frankfurt am Main die ersten Postflüge der Welt. Die Leitung des neugegründeten Reichsluftamtes wurde ihm 1918 übertragen. August Euler wurde am 20. November 1868 in Oelde geboren und ist am 1. Juli 1957 in Feldberg (Schwarzwald) gestorben. Foto: 1913
Erscheinungsdatum
30.12.2020
Rubrik
Sender
Sendung

31.12.1934 | Als erster Deutscher erhielt August Euler 1910 das internationale Flugzeugführerpatent. Er baute auch die ersten deutschen Motorflugzeuge und leitete eine Fliegerschule. Dieses Interview stammt von Silvester 1934. Euler spricht über die Anfänge der Luftfahrt und singt ein selbst komponiertes Lied: "Ihr könnt mich mal". | http://swr.li/euler-luftfahrt-pionier