Luftbild einer Menschenkette auf der B10 zwischen Plochingen und Ulm am 22. Oktober 1983. Auf einer Stecke von 108 Kilometern Länge reichten sich von Stuttgart über die Schwäbische Alb nach Neu-Ulm 220.000 Menschen aus Protest gegen die Stationierung von neuen US-amerikanischen Mittelstreckenraketen die Hände.
ARD

Menschenkette gegen Pershing-Raketen

Archivradio - Geschichte im Original · 20.10.2023 · 5 Min.
Luftbild einer Menschenkette auf der B10 zwischen Plochingen und Ulm am 22. Oktober 1983. Auf einer Stecke von 108 Kilometern Länge reichten sich von Stuttgart über die Schwäbische Alb nach Neu-Ulm 220.000 Menschen aus Protest gegen die Stationierung von neuen US-amerikanischen Mittelstreckenraketen die Hände.
Erscheinungsdatum
20.10.2023
Rubrik
Sender
Sendung

22.10.1983 | Unter dem Motto: "Was gilt die Wette? Wir schaffen die Kette!" demonstrieren am 22. Oktober 1983 bundesweit mehr als eine Million Menschen gegen den NATO-Plan, auf der Schwäbischen Alb in Mutlangen amerikanische Pershing-II-Raketen zu stationieren. Unter anderem von Neu-Ulm nach Stuttgart hält eine Menschenkette von 200.000 bis 400.000 Menschen für ein paar Minuten den Verkehr auf. Von dieser am Ende erfolglosen Protestaktion der Friedensbewegung berichtet am 22. Oktober 1983 auch der Südwestfunk.