Auf diesem Dach wurde Pablo Escobar 1993 von der Polizei erschossen hat. Auch 20 Jahre nach seinem Tod war er in der Nachbarschaft wegen seiner Großzügigkeit und der Häuser, die er den Armen gab, als "Robin Hood" in Erinnerung
ARD

Pablo Escobars Tod und Beerdigung

Archivradio - Geschichte im Original · 23.07.2022 · 10 Min.
Auf diesem Dach wurde Pablo Escobar 1993 von der Polizei erschossen hat. Auch 20 Jahre nach seinem Tod war er in der Nachbarschaft wegen seiner Großzügigkeit und der Häuser, die er den Armen gab, als "Robin Hood" in Erinnerung
Erscheinungsdatum
23.07.2022
Rubrik
Sender
Sendung

2. bis 4.12.1993 | Ende 1993 kommen kolumbianische Sicherheitskräfte zusammen mit US-Drogenfahndern dem Kokainboss Pablo Escobar auf die Spur. Mithilfe abgehörter Telefonate können sie ihn in einer Wohnung in Medellin orten. Wenige Tage zuvor hatte Escobars Ehefrau zusammen mit den Kindern versucht, nach Deutschland zu fliehen, um sich vor Escobars Konkurrenten vom Cali-Kartell in Sicherheit zu bringen. Sie wurde aber am Frankfurter Flughafen festgehalten und wieder nach Kolumbien abgeschoben. Drei Tage später gelingt es den Sicherheitskräften, Escobar zu finden und in seine Wohnung einzudringen. Er versucht zu fliehen und wird dabei erschossen.