Ägyptische Polizeikräfte setzen am 28.1.2011 bei Protesten nach dem Freitagsgebet in Kairo Tränengas ein, um Demonstranten auseinanderzutreiben
ARD

Revolution in Ägypten - Die ersten zwei Wochen

Archivradio - Geschichte im Original · 25.01.2021 · 19 Min.
Ägyptische Polizeikräfte setzen am 28.1.2011 bei Protesten nach dem Freitagsgebet in Kairo Tränengas ein, um Demonstranten auseinanderzutreiben
Erscheinungsdatum
25.01.2021
Rubrik
Sender
Podcast

25.1. bis 4.2.2011 | Was Anfang Januar 2011 in Tunesien begonnen hat, schwappt nun auch auf Ägypten über, wo Präsident Husni Mubarak seit 30 Jahren das Land regiert. In Kairo kommt es zunächst zu vereinzelten Demonstrationszügen, die aber ab dem 25. Januar eine Dimension annehmen, die ARD-Korrespondentin Esther Saoub bis dahin noch nicht gekannt hat. Drei Tage lang sehen die Sicherheitskräfte den Demonstrationen zu, dann, am 28. Januar hält dann die Armee dagegen.