Flüchtlinge aus Ungarn Anfang November 1956 mit ihrer spärlichen Habe bei ihrer Ankunft in Klingenbach in Österreich. Der Grenzübergang Klingenbach wurde am 4. November 1956 gesperrt. Die einsetzenden Massenverhaftungen nach dem gescheiterten Ungarn-Aufstand 1956 haben zu verstärkten Flüchtlingsströmen nach Österreich geführt.
SWR2

Ungarische Flüchtlinge bei Verwandten in Göppingen

Archivradio - Geschichte im Original · 30.10.2021 · 4 Min.
Flüchtlinge aus Ungarn Anfang November 1956 mit ihrer spärlichen Habe bei ihrer Ankunft in Klingenbach in Österreich. Der Grenzübergang Klingenbach wurde am 4. November 1956 gesperrt. Die einsetzenden Massenverhaftungen nach dem gescheiterten Ungarn-Aufstand 1956 haben zu verstärkten Flüchtlingsströmen nach Österreich geführt.
Erscheinungsdatum
30.10.2021
Rubrik
Sender
Sendung

13.11.1956 | Häufig müssen die neu angekommenen Flüchtlinge in provisorischen Unterkünften oder Durchgangslagern unterkommen. Einige haben jedoch auch Verwandte in Deutschland, bei denen sie vorerst wohnen können. Trotz beengter räumlicher Verhältnisse nimmt Maria Weigel Verwandte auf, die nach der Niederschlagung des Volksaufstandes aus Ungarn geflohen sind.