Walt Disney, Produzent von "Alice im Wunterland", besucht 1951 die Grafikabteilung, um die laufenden Arbeiten zu überprüfen
ARD

Walt Disney über sein Leben und "Alice im Wunderland"

Archivradio - Geschichte im Original · 20.02.2023 · 6 Min.
Walt Disney, Produzent von "Alice im Wunterland", besucht 1951 die Grafikabteilung, um die laufenden Arbeiten zu überprüfen
Erscheinungsdatum
20.02.2023
Rubrik
Sender
Sendung

9.7.1951 | 1951 gab es noch kein Disneyland und die Walt Disney Company, 1923 gegründet, war noch nicht der Milliardenkonzern von heute. Beim Namen Walt Disney (1901 - 1966) dachte die Welt vielmehr an Micky Maus, Donald Duck und vor allem an einen charmanten, erfolgsverwöhnten Mann in seinen besten Jahren mit gepflegtem Schnurrbart, der den Familien rund um den Globus mit seinen Zeichentrickfilmen ein bisschen heile Welt bescherte und ein Märchen nach dem anderen ins Kino brachte: Schneewittchen, Aschenputtel, Pinocchio und 1951 Alice im Wunderland nach dem gleichnamigen Kinderbuch. Die Geschichte von Alice hatte für Disney eine besondere Bedeutung, weil mit einer Reihe von Alice-Kurzfilmen ("Alice in Cartoonland") seine Karriere in den 1920ern begonnen hatte. Kurz bevor der Film herauskommt, reist Walt Disney nach Europa. In Kopenhagen trifft er NDR-Reporter Ernst August Stolte, der ihn nicht als Filmemacher oder Unternehmer anredete, sondern als "Karikaturisten".