Der Dalai Lama in einer dunklen Robe bei seiner Ankunft am 18. April 1959 im indischen Foothill, 70 Kilometer vor Tezpur
SWR2

Der Dalai Lama flieht nach Indien - Heinrich Harrers Live-Reportage

Archivradio - Geschichte in Originaltönen | 09.08.2019 | 10 Min.
Der Dalai Lama in einer dunklen Robe bei seiner Ankunft am 18. April 1959 im indischen Foothill, 70 Kilometer vor Tezpur
Erscheinungsdatum
09.08.2019
Rubrik
Sender
Sendung

Von den chinesischen Besatzern unter massiven Druck gesetzt, flieht der 14. Dalai Lama am 17. März 1959 nach Indien. Einen Monat später kommt er in der Stadt Tezpur im indischen Bundesstaat Assam an und wird feierlich begrüßt. Wir hören den berühmten Bergsteiger Heinrich Harrer, seit seinem Tibet-Aufenthalt ein Freund des Dalai Lama, in einer Live-Reportage. Sie besteht aus zwei Teilen; der Anfang spielt am 18. April 1959 in Tezpur. Von dort fährt der Dalai Lama weiter mit dem Zug nach Siliguri in Westbengalen. Dort setzt sich die Reportage fort.

Empfohlene Inhalte