Ansicht des Planeten Erde vom Mond aus im Weltraum am 24. Dezember 1968 fotografiert. Die Apollo-8-Crew - Frank Borman, James Lovell und William Anders -wurde am 21. Dezember 1968 auf einer Saturn-V-Rakete gestartet, umkreiste den Mond zehnmal und kehrte
SWR2

Der Moment, als die Erde am Horizont auftauchte - Earthrise auf der Apollo 8

Archivradio - Geschichte in Originaltönen · 14.07.2021 · 7 Min.
Ansicht des Planeten Erde vom Mond aus im Weltraum am 24. Dezember 1968 fotografiert. Die Apollo-8-Crew - Frank Borman, James Lovell und William Anders -wurde am 21. Dezember 1968 auf einer Saturn-V-Rakete gestartet, umkreiste den Mond zehnmal und kehrte
Erscheinungsdatum
14.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

24.12.1968 | Apollo 8 war in vielerlei Hinsicht eine besondere Mission. Es war der erste bemannte Flug zum Mond. Bis dahin hatte sich noch kein bemanntes Raumschiff weiter als 1.500 Kilometer von der Erde entfernt. Die drei Astronauten Frank Borman, William Anders und James Lovell betraten zwar nicht den Mond - diesen Schritt sollte erst Neil Armstrong ein halbes Jahr später gehen - aber sie umkreisten ihn zehnmal und testeten die Landefähre. Heiligabend 1968 knipsen die Astronauten ein Foto, das die Welt verändern sollte: Im Vordergrund der kahle graue Mond, im Hintergrund die aufgehende blauweiße Erde - die erste Weltraumperspektive auf unseren Planeten. Da ein Aufnahmegerät die Bord-Gespräche mitschnitt, ist der Moment, als sie die Erde erstmals sehen, auch akustisch erhalten geblieben. Die Aufnahme beginnt damit, dass Borman eine Drehung des Raumschiffs ankündigt, denn die Astronauten sind gerade dabei, die Mondoberfläche in Schwarzweiß zu fotografieren und müssen dazu das Raumschiff etwas justieren. Man hört, wie sie sich über einen Krater auf dem Mond unterhalten, und ob der möglicherweise vulkanischen Ursprungs ist. Durch die Drehung kommt Apollo 8 mit einem Mal in eine Position, in der die Erde durch ein Fenster sichtbar wird. Ab dann hört man die Begeisterung. Man hört dann, wie Bill Anders zu Jim Lovell sagt, er solle ihm schnell den Farbfilm reichen. Lovell sagt erst: "Mach viele Fotos!" Und dann: "Komm, gib mir die Kamera." Anders: "Beruhige dich." Dreieinhalb Stunden vor diesem unerwarteten Ereignis gab es noch eine Live-Schalte zur Erde, die im Fernsehen übertragen wurde. Es war ja Weihnachten. Und so beginnt Bill Anders, als Weihnachtsbotschaft die biblische Schöpfungsgeschichte zu verlesen. Jim Lovell und Frank Borman schließen sich an. (Quelle: Nasa) Mehr Aufnahmen aus der Raumfahrtgeschichte: http://x.swr.de/s/archivradioraumfahrt

Empfohlene Inhalte