Eine Spezialistin des Warschauer Instituts für Meteorologie und Wasserkontrolle entnimmt am Dienstag, 29. April 1986, in Warschau Luftproben, um die Strahlung einer radioaktiven Wolke zu testen, die nach dem Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl über Pole
SWR2

Erste internationale Reaktionen auf den Reaktorunfall in Tschernobyl

Archivradio - Geschichte in Originaltönen · 23.04.2021 · 18 Min.
Eine Spezialistin des Warschauer Instituts für Meteorologie und Wasserkontrolle entnimmt am Dienstag, 29. April 1986, in Warschau Luftproben, um die Strahlung einer radioaktiven Wolke zu testen, die nach dem Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl über Pole
Erscheinungsdatum
23.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

29.4.1986 | Nach Bekanntwerden des Reaktorunfalls in Tschernobyl war das Informationsbedürfnis der westlichen Staaten groß. Das Korrespondentennetzwerk der ARD lieferte Informationen aus allen von der Radioaktivität betroffenen Ländern.

Empfohlene Inhalte