Aus Kultur- und Sozialwissenschaften - Deutschlandfunk · Kriegsverbrechen - Warum die Genfer Konventionen nicht greifen

Das Bild zeigt ein zerstörtes Gebäude in der ukrainischen Stadt Mariupol
Deutschlandfunk

Kriegsverbrechen - Warum die Genfer Konventionen nicht greifen

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften - Deutschlandfunk · 28.04.2022 · 11 Min.
Das Bild zeigt ein zerstörtes Gebäude in der ukrainischen Stadt Mariupol

Die Berichte über Kriegsverbrechen in der Ukraine haben viele erschüttert. Generell ist die Wahrscheinlichkeit, in Kriegen zu sterben, für Zivilisten seit 1945 sogar deutlich größer als für Soldaten – trotz der Genfer Konventionen. Der Historiker Bernd Greiner erklärt, warum und seit wann sich für den Schutz von Zivilisten im Krieg eingesetzt wird. Kühn, Kathrin