Archivbild: Eine Frau hält während einer Mahnwache für die getötete Louisa die Figur eines Kindes in den Händen.
rbb24 Inforadio

Fußverkehr-Verband: Tödliche Unfälle müssen strenger geprüft werden

Berlin und Brandenburg · 25.06.2024 · 6 Min.
Archivbild: Eine Frau hält während einer Mahnwache für die getötete Louisa die Figur eines Kindes in den Händen.
Erscheinungsdatum
25.06.2024
Rubrik
Sender
Podcast

Vor zwei Jahren wurde eine Elfjährige in Berlin tot gefahren als sie bei Grün über eine Ampel ging. Das Urteil von neun Monaten auf Bewährung sei "lächerlich milde" sagt Roland Stimpel vom Fußverkehr-Verband und will in der Berufung zumindest eines erreichen.