Dieses vom Büro des ägyptischen Präsidenten zur Verfügung gestellte Foto zeigt (v.l.n.r.) Kais Saied, Präsident von Tunesien, Baschar al-Assad, Präsident von Syrien, und Abdel Fatah El-Sisi, Präsident von Ägypten, bei einem Gruppenfoto während des arabischen Gipfels am 23. Mai 2023. Syrien kehrte damit nach der Aussetzung seiner Mitgliedschaft im Jahr 2011in die Arabisch Liga zurück.
SWR Kultur

Das Comeback des syrischen Diktators Assad

Das Wissen · 13.07.2023 · 28 Min.
Dieses vom Büro des ägyptischen Präsidenten zur Verfügung gestellte Foto zeigt (v.l.n.r.) Kais Saied, Präsident von Tunesien, Baschar al-Assad, Präsident von Syrien, und Abdel Fatah El-Sisi, Präsident von Ägypten, bei einem Gruppenfoto während des arabischen Gipfels am 23. Mai 2023. Syrien kehrte damit nach der Aussetzung seiner Mitgliedschaft im Jahr 2011in die Arabisch Liga zurück.
Erscheinungsdatum
13.07.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Der Staatenbund hatte Assad 2011 wegen des brutalen Vorgehens gegen die syrische Bevölkerung ausgeschlossen. Der Bürgerkrieg hat hunderttausende das Leben gekostet, Millionen zur Flucht gezwungen. Folter, Giftgas-Einsätze und andere schwere Eenschenrechtsverletzungen gehen auf das Regime zurück. Dass Assad nun offenbar wieder salonfähig zu sein scheint, ist nicht nur vielen Syrern unbegreiflich. Viele fragen sich, wie es dazu kommen konnte. Welche Interessen stecken dahinter und welche Konsequenzen wird die Wiederaufnahme Syriens in den Kreis der Arabischen Liga haben für das Beziehungsgeflecht, die Machtkonstellationen und die Konfliktherde in der Region und darüber hinaus? Von Anna Osius (ARD 2023) | Mehr zu Syrien: http://swr.li/assad-arabische-liga | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen