Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni 1953: Demonstranten stehen vor russischen T-34-Panzern am "Haus der Ministerien" in der Leipziger Straße in Ost- Berlin
SWR Kultur

Die DDR am 17. Juni 1953 - Kurzer Tag des Widerstands

Das Wissen · 12.06.2023 · 28 Min.
Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni 1953: Demonstranten stehen vor russischen T-34-Panzern am "Haus der Ministerien" in der Leipziger Straße in Ost- Berlin
Erscheinungsdatum
12.06.2023
Rubrik
Sender
Podcast

Am 17. Juni 1953 gehen in Ost-Berlin und an vielen Orten in der DDR mehr als eine Million Menschen auf die Straße, um gegen das SED-Regime zu protestieren. Der DDR-Volksaufstand 1953 wurde maßgeblich aufgeheizt durch Radioberichte des RIAS. Sie erzählen noch heute, wie diese Revolte verlief, bis sowjetische Panzer sie gewaltsam beendeten. Lukas Meyer-Blankenburg im Gespräch mit Stefan Wolle, DDR-Museum Berlin. (SWR 2023) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/ddr-17juni | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen