Stechmücken (Aedes aegypti), die Dengue-Fieber und das Zika-Virus übertragen, in einem Glasröhrchen. Um ihre Verbreitung einzudämmen, verändern Wissenschaftler*innen ihr Erbgut so, dass die Nachkommen sterben.
SWR Kultur

Mücken aus dem Labor - Mit Gentechnik Infektionskrankheiten bekämpfen

Das Wissen · 14.12.2022 · 29 Min.
Stechmücken (Aedes aegypti), die Dengue-Fieber und das Zika-Virus übertragen, in einem Glasröhrchen. Um ihre Verbreitung einzudämmen, verändern Wissenschaftler*innen ihr Erbgut so, dass die Nachkommen sterben.
Erscheinungsdatum
14.12.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Insekten genetisch zu verändern, damit ihr Nachwuchs unfruchtbar ist und sie sich nicht ausbreiten, könnte helfen, Infektionskrankheiten einzudämmen. Die Technik ist umstritten. Von Julia Beißwenger. (SWR 2022) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/muecken-labor | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen | Bob Blume zu Gast beim SWR2 Wissen Science Talk - Kommt zum SWR2 Podcast-Festival vom 12. bis 14. Januar 2023 nach Mannheim. Tickets und Infos zum restlichen Line-Up gibt es hier: http://swr.li/swr-podcastfestival